Menu

Schwerlastgreifer für Schwerlastroboter

Bevor wir auf das Thema Schwerlastgreifer für Roboter eingehen wollen, möchten wir in diesem Beitrag erst einmal festlegen, ab welcher Kiloklasse ca. der Bereich der Schwerlastroboter beginnt.

Des weiteren möchten wir in diesem Beitrag auf wichtige Punkte eingehen, die einen Schwerlastgreifer aus unserer Sicht ausmachen.

Ab welcher Kiloklasse beginnen Schwerlastroboter ?

Hierzu möchten wir uns erlauben, auf Informationen von Industrieroboter-Herstellern hinzuweisen, mit denen die Firma AKON Robotics eng zusammen arbeitet und die entsprechende Schwerlastroboter in ihrem Produktportfolio haben.
Die Auflistung ist alphabetisch sortiert und stellt keine Wertigkeit da.

Kawasaki Roboter

Laut der Definition des Roboter Herstellers Kawasaki Robotics, beginnen die Schwerlastroboter bereits in deren Produktserien B, CX und Z und mit einer Lastaufnahme von bereits 100kg.
Die Kawasaki Roboter für übergroße Traglasten sind in der Produktserie M vertreten, wo der kleinste Kawasaki Roboter, in dieser Serie, eine Last von 350kg aufnehmen kann. Die größte Lastaufnahme weisen derzeit hier die Schwerlastroboter MG10HL und MG15HL mit jeweils 1.000 kg oder 1.500kg auf.

KUKA Roboter

Bei dem Roboter Hersteller KUKA beginnen die Schwerlastroboter bei einer Gewichtsklasse von 240kg und schraubt sich dann hoch bis zu dem bekannten Titan KUKA Roboter mit einer Lastaufnahme von 1.000 kg oder 1.300 kg.
Wie andere Roboter-Hersteller auch, bietet der Roboter Hersteller KUKA auch zahlreiche Zwischenlösungen an, mit unterschiedlichsten Reichweiten und Traglasten.

Erstes kleines Zwischenfazit

Man kann schon bei diesen beiden Roboter Herstellern feststellen, das die Definition wo ein Schwerlastroboter beginnt, sehr unterschiedlich sein kann.

Wir, die Firma AKON Robotics, sehen Roboter, die sich in einem Traglastbereich von ca. 80kg bis ca. 300kg bewegen, als mittleren Traglastbereich an.

Ab 300kg aufwärts beginnt für uns so langsam der Bereich der Schwerlastroboter, je nach Anwendungsfall.

Schwerlastgreifer für Schwerlastroboter AnwendungenSchwerlastgreifer für Schwerlastroboter

Schwerlastroboter haben die Aufgabe, wie es die Begrifflichkeit schon aussagt, schwere Lasten aufnehmen zu können.

Aber ein Schwerlastroboter, ohne das entsprechende Greiferkonzept, um eben diese schweren Lasten sicher aufnehmen zu können, ist nicht viel wert für sich alleine.

Genau hier kommt die Firma AKON Robotics ins Spiel. Jahrzehnte lange Erfahrung in der Konstruktion und Herstellung von Greifersystemen unterschiedlichster Anwendungsfälle, sorgen dafür, dass die Firma AKON Robotics der fachkompetente Partner auch bei Schwerlastgreifern ist.

Sicherheitsaspekte, die gerade beim bewegen von schweren Lasten nicht ausser acht gelassen werden dürfen, fließen genauso in die Konstruktion mit ein, wie eine stabile Auslegung des entsprechenden Greifersystems.

Was aus unserer Erfahrung heraus immer wieder gerne unterschätzt wird, dass das Eigengewicht des Greifer bei einer schwerlast-Anwendung, ebenfalls hoch ist.
Dies sollte man darum bereits im Vorfeld beachten, damit nicht der Schwerlastroboter mit einmal zum Schwächlingsroboter wird. Weil das Gesamtgewicht aus Greifer und Produkt dann doch zu hoch wird für den entsprechenden Roboter.

Wir, die Firma AKON Robotics, beraten Sie bereits gerne im Vorfeld, um das richtige Konzept, bestehend aus Schwerlastroboter und Schwerlastgreifer, in Bezug zu Ihrem Produkt oder Ihren Produkten, zu finden.

Setzen Sie sich doch gerne mit uns in Verbindung!